Sie sind nicht angemeldet.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unseres Forums stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. ---> weitere Info <---

AndiG

Fortgeschrittener

  • »AndiG« ist männlich
  • »AndiG« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 252

Registrierungsdatum: 25. Juli 2017

Aktuelles Auto: 2017er Audi S3 Sportback

Wohnort: Kreis Kleve

Danksagungen: 62 / 22

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 12:44

S3 8V (2.0T(F)SI EA888 Gen.3) Motor-Erfahrungs-Thread

Hallo,


wollte mal ein paar Infos zum Motor sammeln...


- wie zufrieden seid ihr?
- ist euch was aufgefallen?
- wie behandelt ihr ihn?
- und etc pp


...einfach mal alles rein und ich mache auch gleich den Anfang.


Mein S3 ist von Juni 2017 (gebaut Ende Mai 2017) und in den nächsten Tagen mache ich die 10.000 voll.
Ölwechsel gab es schon quasi 2....
- den ersten bei 2.42 km von LL-Werksöl auf M1 NL 0w40
- den zweiten bei ca 4.650 km auf Addinol SL 0540


Bei ca. 17.000 km steht dann der nächste "Service" an, dann wird das ASL 0540 auch gleich mal analysiert.


Mit dem Motor bin ich sehr (!) zufrieden!!!
Bin vorher 7er GTI Performance (230 PS) als Handschalter gefahren und der Sprung auf die 310 PS ist schon enorm.
Der Verbrauch liegt bei mir auf ähnlichem Niveau, nicht zuletzt auch wegen der nahezu perfekten 7 Gang stronic (DQ381)!!!
Quattro funktioniert und macht ebenfalls Spaß :)




Habe mal ein paar Bilder angefügt:
- Öleinfüllstutzen
- Öldeckel
- Ventildeckel(dichtung) im Bereich zum Turbolader


-> was Öleinfüllstutzen und -deckel angeht, bin ich begeistert. sieht alles sehr sauber aus und das ASL 0540 scheint förmlich auf den Flächen zu kleben (-> bin gespannt, ob die Analyse das subjektive Bild später bestätigt)


Allerdings habe ich auch noch gleich eine Frage an alle, die ebenfalls mit dem Motor unterwegs sind....
...der Bereich der Ventildeckeldichtung hin zum Turbolader sieht irgendwie leicht "schwitzend" aus....!
Habe das schon bei etlichen Fahrzeugen mit dem Motor beobachtet!
Wie schaut es bei euch???


So, dann legt mal los :-)
»AndiG« hat folgende Dateien angehängt:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Putzteufel (27.10.2017), coolhard (28.10.2017)

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 43 768

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1712 / 953

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 13:29

Das mit dem Anhaften vom ASL ist mir schon in den Anfängen als es noch MV0546 in der alten Formulierung hiess, aufgefallen und hatte ich öfters schon geschrieben. Vergleichbare Öle die ich eingesetzt hatte waren darecht schnell weg und die Teile trocken. Am schnellsten ging das mit dem damaligen Mobil 1 SuperSyn. Muss so um die 2009/2010 herum gewesen sein. Auch die Reinigungswirkung wurde hier ja schon öfters mittels Bildern aufgezeigt, die Mitglieder hochgeladen hatten. Da gabs ja den 1,8 T , Daniels VR6, fürnis TDI und der BLG Twincharger wo man das super gesehen hatte.
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle

schorlehubert

Mardergebissener

  • »schorlehubert« ist männlich

Beiträge: 429

Registrierungsdatum: 17. Februar 2012

Aktuelles Auto: S3 8VA, Phanterschwarz kristalleffekt

Danksagungen: 40 / 39

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 15:04

Dann bin ich mal so frei und bin der nächste.

Aktuell fast 55Tkm gelaufen und vor drei Wochen den 60Tkm Service vorgezogen. Fahre mit Addinol Giga Light vom lieben Para.
Ich bin sehr zufrieden mit dem EA888. Er kommt zwar nicht an die Laufruhe und die Souveränität meines geliebten VR6 Vorgängers heran, läuft aber tadellos. Die Spannweite des Motors begeistert mich sehr: von sparsam homogen bis sportlich aggressiv. Ich habe nur ein bisschen wategate-klimpern und im letzten Winter ist mir einmal vermutlich der "sound-Aktuator" im Skiurlaub festgefroren (bei etwa -20°C nachts und mit entsprechendem Eintrag im error log).

Sehr positiv bestätigt hat sich auch der Benzinverbrauch. Ich verbrauche auf Überland etwa 7l, auf der AB beim Mitschwimmen etwa 8,5l auf 100km. Seit das Auto in meinem Besitz ist, tanke ich nur Premium-Benzin und alles ist im OEM-Zustand.

Negativ aufgefallen ist mir ab und zu mal ein "rucken" beim DSG-Gangwechsel. Das passiert meist unter Volllast in den oberen Gängen. Ich glaube das haben andere hier im Forum auch, videoschrotti?! Die Ursache dafür ist mir unbekannt. Es scheint nicht am Fahrmodus zu hängen.

Und wie behandle ich ihn?
Ich würde mal sagen gut, wie seinen Vorgänger auch. Mit technischem Anstand, warm- und kaltfahren, regelmäßigen Wartungen und nie auf der Rennstrecke. Hauptsächlich Langstrecken und unter Teillast, aber ab und an darf er auch mal Vollgas mehrere km an der vmax Grenze. Additive bekommt er keine in den Tank, aufgrund meiner fast ausschließlichen Langstrecken sehe ich keine Notwendigkeit dafür.

Ein bisschen bedenken habe ich was die Haltbarkeit angeht. Der EA888 hat fast die doppelte Literleistung als der 3.2er. Ob man daraus eine halbierte Haltbarkeit ableiten kann? Der 3.2er ist jedenfalls nach dem Steuerkettentausch ohne irgendwelche Probleme bis 250Tkm gelaufen. Nur ein defekter KWS hat ihn mal kurz aufgehalten, so ein "treuer Freund" muss der S3 mit seinem EA888 erst noch werden. Ich sehe aber großes Potenzial :)
=/\=

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AndiG (26.10.2017), Putzteufel (27.10.2017), coolhard (28.10.2017)

AndiG

Fortgeschrittener

  • »AndiG« ist männlich
  • »AndiG« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 252

Registrierungsdatum: 25. Juli 2017

Aktuelles Auto: 2017er Audi S3 Sportback

Wohnort: Kreis Kleve

Danksagungen: 62 / 22

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 16:07

Danke....

@ schorlehubert
hast du das "alte" 6 Gang DSG oder das neue 7 Gang DSG?

ich finde das Verhalten des 7 Gang DSG nahezu tadellos...
...muss aber dazu sagen, dass ich vorher immer nur Handschalter gefahren bin!
Schaltstöße und kleiner "Ruckler" sind daher für mich keine Problem.
Beim 7 Gang finde ich die Abstufung einfach super....dazu der 7. Gang, der sparsames cruisen auf der BAB erlaubt (leider ist nicht überall offen oder "frei genug" *ggg*)

was ich voll und ganz bestätigen kann....das Verbrauchspotezial!
Tanke eigentlich nur Ultimate102 oder Marken-SP98....und mein Gesamtschnitt liegt bei ca 8,7/8,8 Liter
-> Fahrprofil ist Langstrecke (ca. 70 km pro strecke aktuell und das morgens hin und abends zurück), überwiegend BAB und Landstraße, eigentlich kein Stadtverkehr
von unter 7 Liter im E-Modus bis über 15 Liter in Dynamic, liegt es an einem selbst :)


Ich denke, der Motor ist sehr robust, Pflege mal voraus gesetzt!
Was er nicht mag und die Erfahrung habe ich beim GTI gemacht...langes Intervall und "Billigsprit"!


Kannst du denn mal schauen, wie er bei dir im Bereich Ventildeckel aussieht???

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AndiG« (26. Oktober 2017, 16:08)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Putzteufel (27.10.2017)

bjohag

Fortgeschrittener

Beiträge: 534

Registrierungsdatum: 26. Juli 2015

Aktuelles Auto: A6 Avant 3.0

Postleitzahl: 57334

Danksagungen: 63 / 15

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 18:26


Allerdings habe ich auch noch gleich eine Frage an alle, die ebenfalls mit dem Motor unterwegs sind....
...der Bereich der Ventildeckeldichtung hin zum Turbolader sieht irgendwie leicht "schwitzend" aus....!
Habe das schon bei etlichen Fahrzeugen mit dem Motor beobachtet!
Wie schaut es bei euch???


Sicher das es schwitzen ist und nicht Dichtmasse?
Ich habe das Ringsrum, wird auch nicht mehr oder weniger und fühlt sich wie Wachs an.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Putzteufel (27.10.2017)

AndiG

Fortgeschrittener

  • »AndiG« ist männlich
  • »AndiG« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 252

Registrierungsdatum: 25. Juli 2017

Aktuelles Auto: 2017er Audi S3 Sportback

Wohnort: Kreis Kleve

Danksagungen: 62 / 22

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 20:47

mmmmhhh....

ja, könnte auch die Dichtmasse selbst sein, wobei die ja so "rötlich" ist....der "Schweiß" fühlt sich irgendwie "klebrig-ölig" an

videoschrotti

Perfektionist

  • »videoschrotti« ist männlich

Beiträge: 2 255

Registrierungsdatum: 2. Juli 2010

Aktuelles Auto: S3 8V8, Bj. 2018

Wohnort: Wien

Danksagungen: 473 / 468

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 20:51

@schorlehubert
mein S3 ist "handgerührt", aber hin und wieder ruckt es beim Hochschalten unter Volllast
"Wenn ich heute in einen Tesla einsteige und nach sechs Kilometer ein Warnton kommt und die Meldung 'System überhitzt, halbe Leistung' erscheint, dann kriege ich einen Schreikrampf. Das ist keine Lösung."
Walter Röhrl

coolhard

Erleuchteter

Kennzeichen-Grafik
  • »coolhard« ist männlich

Beiträge: 7 049

Registrierungsdatum: 6. Februar 2010

Aktuelles Auto: Golf 7 R DSG + SMART MHD 1.0 Cabrio

Postleitzahl: 73760

Wohnort: Ostfildern

Danksagungen: 645 / 873

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 22:17

Dann klinke ich mich auch mal ein mit meinen EA888 Gen.3. Modell 2016 ein

1. Tat vor Abholung Aral S-tronic 5/40 Fi Öl rein. (Händler kostenlos bei ca. 9K Km)
2. Tat Bussystem Update vor Abholung
3. Tat Airbox Mod, samt Lufteinlass, Schneesieb, Sound Sackgasse in der Airbox verschlossen, Mahle Flat Filter
4. Tat etliche VCDS Einstellungen vorgenommen samt Off Road Monitor mit Öltemp Anzeige
5. Tat Klappen auf dauer offen gestellt (der Sound langt Dicke und Soundaktuator auf 0 gestellt
6. Tat Turbo Inlett CTS (100 €) verbaut (Ergebnis hängt besser am Gas, allgemein harmonischer
7. Tat Spurplatten H&R VA 8mm/ HA 15mm
8.. Tat Inspektion bei 15.500km und Addinol rein SL0540 (wie schon beim R32, bessere Laufruhe)
9. Tat klingeln H Lader beanstandet und ruckeliges Verhalten wie hier beschrieben, neuer Lader T Garantie, nix mehr ruckeln, klingeln etc. hängt besser am Gas sehr gleichmässige Leistungsentfaltung, insgesamt mehr Leistung
10. Tat, Lufteintritt Beifahrerseite zum Motor mit 1.2L Tsi Abdeckung zum Test verschlossen (plug & play)

Verbrauch interressiert mich nicht, da ich eh typisch im Race Mode fahre und durchgase. (bestes Ergebnis BAB Mix 8,2L)

Ansonsten geht das Teil so was von Souverän zur Sache, insbesondere nach den Mods. Die Mehleistung bewegt sich bei etwa 12-15PS.
Davor war das echt ein etwas lahmes Ei, da ich den giftigen Antritt gewohnt war meines R32.

Ölverbrauch=0
Schwitzen = Dichtmasse

Wegen Garantie Tuning Zoran empfohlen noch nicht zu machen, HGR als Alternative auch nicht, zudem beide kein TÜV möglich.
Ob irgendwann ein TÜV HGP Kitt rein kommt?

Insgesamt bin ich trotz voran gegangener Zweifel sehr zufrieden und vermisse meinen Dicken nicht wirklich, auch wenn es meine grosse Liebe war und ich ohne ihn nie in den ganzen Foren gelandet wäre, noch die tollen Leute je kennen gelernt zu haben :thumbup:

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AndiG (26.10.2017), earlgrey (26.10.2017), videoschrotti (26.10.2017), Putzteufel (27.10.2017)

Putzteufel

keep on putzing...

  • »Putzteufel« ist männlich

Beiträge: 546

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2014

Aktuelles Auto: S3 8V

Wohnort: Preußen

Danksagungen: 79 / 209

  • Nachricht senden

9

Freitag, 27. Oktober 2017, 00:26

Sehr nützlicher Thread. Danke Andi. :thumbup:


Mein Vehikel:
  • S3 8V1 Modelljahr 2015
  • auf dem Weg zur 60'000 km Grenze
  • MKB: CJXC
  • Getriebe: 6-Gang-DSG DQ250
  • Turbolader: 06K 145 722 H
  • Verbrauch über alles laut Beleg: 9,0 Liter/100km
  • Nutzung: Arbeitsweg, keine Rennstrecke, viel Landstraße & weniger Stadtverkehr, selten Autobahn
  • Kein Chip, kein Fahrwerk, keine AGA -> also alles Serie

Ich kann eigentlich nur wiederholen, was bereits schon mehrfach genannt wurde. Er schafft den erstaunlichen Spagat zwischen Effizienz und Dynamik und fühlt sich dabei nie langweilig und ebensowenig überfordert an. Was mir sehr sehr gut gefällt, ist das sich für mich "dieselartig" anfühlende Drehmoment. Dies in Verbindung mit einem gemessen an der Leistung mehr als fairen Verbrauch und der immer verfügbaren, in 90% der Alltagssituationen mehr als bedarfsgerechten Leistung, macht den S3 für mich zum ultimativen Pendlerfahrzeug. Quattro funktioniert trotz der oft zu lesenden Horrorstories von defekten Pumpen etc. nach wie vor hervorragend und vermittelt vor allem im Winter ein hohes Sicherheitsgefühl und wühlt sich quasi überall durch. :D Was mir jedoch nach wie vor fehlt ist der 7. Gang des Facelift, der die S3-Erfahrung für mich perfekt machen würde. Alles in allem aber ein vertretbarer Makel. Schwitzen, Ölen und Sauen konnte ich bislang nicht beobachten, werde aber vor'm Winter nochmals genauer schauen. Gesamter Ölverbrauch in den letzten drei Jahren waren vernachlässigbare 150ml. Also nicht der Rede wert.


Beanstandungen am Motor/Getriebe hatte ich eigentlich nur folgende:
  • Metallisches Klirren/Klingeln beim Beschleunigen im kalten Zustand, weniger präsent wenn warmgefahren. Beanstandet in der Garantiezeit und vom Freundlichen Audi-Service als das gemeine Wastegate-Klingeln identifiziert, mit dem Hinweis, daß dies ein harmloser Makel und leider Stand der Technik sei. Da ich ihm bisher in sämtlichen Belangen vertrauen konnte und nie enttäuscht wurde, sah und sehe ich hier vorerst keinen Handlungsbedarf.
  • Unrunder Leerlauf / Ruckeln im Stand nach nächtlicher Standphase, vom Service-Berater als TFSI-typische Eigenheit ausgewiesen, die sich (so scheint mir zumindest) auch etwas nach der Spritqualität richtet. So bemerke ich dieses Verhalten weniger bei Ultimate 102 und V-Power 100 als bei beliebigem Super Plus der freien Tankstellen. Ebenso ließ sich die Symptomatik mit Keropur bzw. dem gleichartigen VAG-Additiv (in normales ROZ 98 gegeben) lindern.
  • Schaltrucken bzw. DSG-Verschlucken, besonders vom 3. zum 4. Gang. Wie @Schorlehubert schreibt, besonders und vor allem bei Vollast. Ursache unbekannt, aber es gab eine gefühlte Besserung nach einem DSG-Softwareupdate. Völlig verschwunden ist es nie. Läßt sich auch scheinbar nicht bewußt provozieren.

Mein Pflegeregime:
  • Ölwechsel bei 15'000km vom werkseitigen Castrol 5W30 auf Addinol Super Light im Festintervall, was dann bei 30'000 und 45'000km so fortgeführt wurde + Oelcheck.
  • Filterwechsel jährlich
  • Alles andere im vorgeschriebenen Intervall gewechselt
  • Alle 5000 km bekam er anfangs Lambda Tank Otto, dann das VAG Mehrzweckadditiv G001770A2. Das werde ich so beibehalten
  • Genau 88 Handwäschen in genau drei Jahren :thumbsup:


"Here at our sea-washed, sunset gates shall stand
A mighty woman with a torch, whose flame
Is the imprisoned lightning, and her name
Mother of Exiles."

The New Colossus, 1883

coolhard

Erleuchteter

Kennzeichen-Grafik
  • »coolhard« ist männlich

Beiträge: 7 049

Registrierungsdatum: 6. Februar 2010

Aktuelles Auto: Golf 7 R DSG + SMART MHD 1.0 Cabrio

Postleitzahl: 73760

Wohnort: Ostfildern

Danksagungen: 645 / 873

  • Nachricht senden

10

Freitag, 27. Oktober 2017, 11:53

Metallisches Klirren/Klingeln beim Beschleunigen im kalten Zustand, weniger präsent wenn warmgefahren. Beanstandet in der Garantiezeit und vom Freundlichen Audi-Service als das gemeine Wastegate-Klingeln identifiziert, mit dem Hinweis, daß dies ein harmloser Makel und leider Stand der Technik sei. Da ich ihm bisher in sämtlichen Belangen vertrauen konnte und nie enttäuscht wurde, sah und sehe ich hier vorerst keinen Handlungsbedarf.[*]Unrunder Leerlauf / Ruckeln im Stand nach nächtlicher Standphase, vom Service-Berater als TFSI-typische Eigenheit ausgewiesen, die sich (so scheint mir zumindest) auch etwas nach der Spritqualität richtet. So bemerke ich dieses Verhalten weniger bei Ultimate 102 und V-Power 100 als bei beliebigem Super Plus der freien Tankstellen. Ebenso ließ sich die Symptomatik mit Keropur bzw. dem gleichartigen VAG-Additiv (in normales ROZ 98 gegeben) lindern.[*]Schaltrucken bzw. DSG-Verschlucken, besonders vom 3. zum 4. Gang. Wie @Schorlehubert schreibt, besonders und vor allem bei Vollast. Ursache unbekannt, aber es gab eine gefühlte Besserung nach einem DSG-Softwareupdate. Völlig verschwunden ist es nie. Läßt sich auch scheinbar nicht bewußt provozieren.[/list]
[/quote]

Hier noch der Hinweis, zum Wastegate klingeln kalt.
Mein :) hatte nicht gezögert auszutauschen, da es nicht ausgeschlossen ist, dass es eine fehlerhafte Charge ist, die auch mit LAderschäden einher gehen kann. Daher wurde der AT mir regelrecht aufgezwungen.

Ergo ich würde auf Austausch drängen unter Bezug auf diese TPis:

Turbolader Tausch bei klingeln und rasseln in Endkennung T grundsätzlich von VW vorgegeben TPI Vorgangs-Nr. 2041451/2 oder 204145/3
ab ca. 10/ 2017 werden laut TPI je nach MKB aktuell Endkennung F von den 1. FAcelift verbaut

edit: das Verschlucken, war danach auch gänzlich weg.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »coolhard« (27. Oktober 2017, 13:05)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Putzteufel (27.10.2017)

AndiG

Fortgeschrittener

  • »AndiG« ist männlich
  • »AndiG« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 252

Registrierungsdatum: 25. Juli 2017

Aktuelles Auto: 2017er Audi S3 Sportback

Wohnort: Kreis Kleve

Danksagungen: 62 / 22

  • Nachricht senden

11

Freitag, 27. Oktober 2017, 13:13

das der Motor eine kleine "Diva" im Bezug auf den getankten Kraftstoff ist, möchte ich ebenfalls bestätigen...
Super95 hat meiner noch gesehen....
...eigentlich immer nur Ultimate102, womit er definitiv am Besten läuft und auch vom Verbrauch sehr konstant oder besser gesagt "vorhersehbar" ist, weil wie wir ja schon bemerkt haben, die Spreizung zwischen sparsam und besaufen ist groß und einfach vom Fahrprofil abhängig.
Total Excellium mag er auch....!
bei SuperPlus98 von der freien oder billigen mMrkentanke wird er irgendwie "unruhig/unrund" und vorallem steigt der Verbrauch!
ist daher ein Rechenbeispiel, das quasi aufgeht!

viele würden jetzt wieder sagen...iiihhhh, Placebo und alles Murks....aber ich habe a.) ein gutes Popometer und b.) können Zahlen nicht lügen...dafür ist mein Fahrprofil einfach zu konstant.

ich fahre täglich morgens ca. 70km zur Arbeit und am Abend wieder ca 70km heim
Die Strecke selbst besteht aus 13km Landstraße, ca. 5 km Stadt (Stadt ist übertrieben, weil am Heimatort fahre ich vom Hof und kurz durch ein Gewerbegebiet, am Arbeitsort verlasse ich die Autobahn und fahre um 4 Ecken in einem "Business-Areal") und der Rest Autobahn....mitunter inkl Stop & Go bzw "mitschwimmen"....aber auch mal "freie Fahrt".

In Summe bin ich bei 8,8 Litern...


da ich ein FL-Modell habe, gebaut Ende Mai 2017, mache ich mir um Lader etc eigentlich keine Sorgen...dürfte die letzte bzw. vorletzte Revision sein


was ich sonst noch so habe:
- beim Kaltstart, über Nacht gestanden und unter 10°C Außentemperatur, gibt der Motor einige Sekunden nach dem Start ein "wupp-wupp-wupp" Geräusch von sich -> klingt nach irgendwelchen "Stellern" im Kühlkreislauf
- diesen Film im hinteren Bereich des Ventildeckels
- Ölverbrauch habe ich mit dem Addinol SL0540 noch keinen messen können (vorher habe ich eher das Öl gewechselt, statt nachzufüllen *haha*)
- Luftfilter ist einer drin von MANN mit Vorabscheidevlies (wir wohnen auf dem land und es kann sehr staubig sein), kein Schneesieb, Resonanzkammer zu und die Blende auf der Beifahrerseite (bilde mir ein, der Motor ist dadurch einen Tacken "wärmer")
- ansonsten absolut "Serie"...das Fahrwerk ist toll (könnte optisch tiefer, aber es funktioniert wirklich gut in Verbindung mit quattro und "nur" 18 Zoll)

mein Serviceplan:
- Festintervall für ÖL
- alles andere nach Vorgabe, aber ggf. immer "etwas früher"
- Luftfilter auch jährlich und wenn es mit den Feldern mal zu extrem ist, was den Staub angeht, auch mal zwischendurch (habe immer Filter auf Lager *g* daheim)

@Putzteufel
kannst du deine Ölanalysen mal hier im Thread "veröffentlichen"?
Wenn meiner zum Service geht, wird auch eine gemacht...will wissen, wie sich das ASL0540 im Motor schlägt und ob es drin bleibt auf Dauer
-> habe dank gutem Angebot zwar schon das Öl für den Wechsel daheim, aber wenn die Analyse wider erwarten kein gutes Ergebnis zeigt, würde ich es kurz nach dem Service absaugen und gegen was anderes ersetzen - wobei ich glaube, der Motor und das Öl "funktionieren"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Putzteufel (28.10.2017)

coolhard

Erleuchteter

Kennzeichen-Grafik
  • »coolhard« ist männlich

Beiträge: 7 049

Registrierungsdatum: 6. Februar 2010

Aktuelles Auto: Golf 7 R DSG + SMART MHD 1.0 Cabrio

Postleitzahl: 73760

Wohnort: Ostfildern

Danksagungen: 645 / 873

  • Nachricht senden

12

Samstag, 28. Oktober 2017, 00:18

Also hatte derletzt mal AGIP 98 getankt, das mochte er auch nicht so. UM102 rein und alles wieder gut.

Bezgl. wärmerer Motor mit geschlossener Motor Luftzuführung, danke das habe ich auch aktuell getestet und kann das bestätigen, fahre aktuell wieder offen.

Putzteufel

keep on putzing...

  • »Putzteufel« ist männlich

Beiträge: 546

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2014

Aktuelles Auto: S3 8V

Wohnort: Preußen

Danksagungen: 79 / 209

  • Nachricht senden

13

Samstag, 28. Oktober 2017, 00:53

das der Motor eine kleine "Diva" im Bezug auf den getankten Kraftstoff ist, möchte ich ebenfalls bestätigen...
Super95 hat meiner noch gesehen....
...eigentlich immer nur Ultimate102, womit er definitiv am Besten läuft und auch vom Verbrauch sehr konstant oder besser gesagt "vorhersehbar" ist, weil wie wir ja schon bemerkt haben, die Spreizung zwischen sparsam und besaufen ist groß und einfach vom Fahrprofil abhängig.
Total Excellium mag er auch....!
bei SuperPlus98 von der freien oder billigen mMrkentanke wird er irgendwie "unruhig/unrund" und vorallem steigt der Verbrauch!
ist daher ein Rechenbeispiel, das quasi aufgeht!

viele würden jetzt wieder sagen...iiihhhh, Placebo und alles Murks....aber ich habe a.) ein gutes Popometer und b.) können Zahlen nicht lügen...dafür ist mein Fahrprofil einfach zu konstant.

@Putzteufel
kannst du deine Ölanalysen mal hier im Thread "veröffentlichen"?
Wenn meiner zum Service geht, wird auch eine gemacht...will wissen, wie sich das ASL0540 im Motor schlägt und ob es drin bleibt auf Dauer
-> habe dank gutem Angebot zwar schon das Öl für den Wechsel daheim, aber wenn die Analyse wider erwarten kein gutes Ergebnis zeigt, würde ich es kurz nach dem Service absaugen und gegen was anderes ersetzen - wobei ich glaube, der Motor und das Öl "funktionieren"
Würde ich hochladen, aber das PDF ist zu groß für die 500kb-Grenze der Dateianhänge. PN mir Deine Mailadresse. Ich schick's Dir rüber. :thumbup:

Zum Sprit: Ich habe auch eine Zeit lang mit Spritsorten herumexperimentiert, wobei die Tankstellenauswahl in meiner Region bzw. auf meinem Arbeitsweg ziemlich eingeschränkt ist. Shell und Esso am Wohnort. HEM, Kaufland-Tanke, SB-NoName, Total und Aral (ohne Ultimate) auf dem Arbeitsweg. Ultimate 102 nur mit unnötigem Umweg. Der Griff zum Shell V-Power Smartdeal lag demnach nahe, vor allem durch den 50%-Promotioncode im Sommer war's ein absoluter Schnapper. :thumbup: Da für den S3 MJ2015 eh SuperPlus vorgeschrieben ist, was dann zum Facelift (möchte ich zumindest meinen ?( ) runter auf normales Super revidiert wurde, werde ich wohl bei diesem Kraftstoff bleiben. Mein Popometer empfindet die neue V-Power-Formulierung auch als etwas "schmackhafter" für den S3, als ich das so bisher vom V-Power in Erinnerung hatte. Rußbildung an Endrohren und Unrunden im Leerlauf am morgen scheinen deutlich besser zu sein, ergänzt um einen subjektiv sehr neutralen Lauf. Zum Verbrauch kann ich nach drei Monaten im Tankbuch noch keinen eindeutigen Trend feststellen. Man könnte sagen der Verbrauch stagniert um einen Mittelwert von 9 Litern, während er sich vor der regelmäßigen V-Power-Kur einige größere Ausreißer sowohl nach unten, als auch nach oben erlaubt hat. Ich denke nach einem Jahr ließe sich dazu eine genauere Stellungnahme abgeben. Bis jetzt ist es eher Kaffeesatzlesen. :D Paradoxerweise hatte ich die niedrigsten Verbräuche im Tankbuch bei E10-Genuss, womit er meinem Gefühl nach auch "relativ" neutral lief. Mit Super Plus von freien Tankstellen lief er dagegen merklich "rau", möchte ich sagen + den morgendliche, unrunde Leerlauf.

@coolhard: Danke für die ausführlichen Infos. Ich werde mal nachhaken. :thumbup:
"Here at our sea-washed, sunset gates shall stand
A mighty woman with a torch, whose flame
Is the imprisoned lightning, and her name
Mother of Exiles."

The New Colossus, 1883

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

coolhard (28.10.2017)

earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 7 812

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 896 / 1312

  • Nachricht senden

14

Samstag, 28. Oktober 2017, 07:17

Bin jetzt bei ARAL 98er gelandet,vorher OMV100er (unnötig teuer). Zwischendurch auch mal Aral UM102.

Auffälligkeiten hatte ich bei keiner Auto/Kraftstoffkombination.
Aral98 ist für mich jetzt das beste Preis-Leistungs-verhältnis und die Tanke liegt günstig.Additive sollen auch beim 98er vorhanden sein,die Tanke hat kein 102,
vielleicht wird aber so auch mal 102 statt 98 geliefert.So rum wäre es ja oK.

AndiG

Fortgeschrittener

  • »AndiG« ist männlich
  • »AndiG« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 252

Registrierungsdatum: 25. Juli 2017

Aktuelles Auto: 2017er Audi S3 Sportback

Wohnort: Kreis Kleve

Danksagungen: 62 / 22

  • Nachricht senden

15

Saturday, 28. October 2017, 11:24

Also hatte derletzt mal AGIP 98 getankt, das mochte er auch nicht so. UM102 rein und alles wieder gut.

Bezgl. wärmerer Motor mit geschlossener Motor Luftzuführung, danke das habe ich auch aktuell getestet und kann das bestätigen, fahre aktuell wieder offen.


was meinst du???
lieber offen und kühler
lieber zu und mehr luft
???

was mich wundert....
die durch verschluss vermeintlich kühlere ansaugluft wirkt sich nicht positiv auf die MotorTemp aus
spricht für das gute Thermomanagement
und offen scheint wohl luft über motor und downpipekanal abgeführt zu werden, mit dem effekt des kühleren motors

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AndiG« (28. October 2017, 11:25)


coolhard

Erleuchteter

Kennzeichen-Grafik
  • »coolhard« ist männlich

Beiträge: 7 049

Registrierungsdatum: 6. Februar 2010

Aktuelles Auto: Golf 7 R DSG + SMART MHD 1.0 Cabrio

Postleitzahl: 73760

Wohnort: Ostfildern

Danksagungen: 645 / 873

  • Nachricht senden

16

Saturday, 28. October 2017, 11:47

Bin jetzt bei ARAL 98er gelandet,vorher OMV100er (unnötig teuer). Zwischendurch auch mal Aral UM102.

Auffälligkeiten hatte ich bei keiner Auto/Kraftstoffkombination.
Aral98 ist für mich jetzt das beste Preis-Leistungs-verhältnis und die Tanke liegt günstig.Additive sollen auch beim 98er vorhanden sein,die Tanke hat kein 102,
vielleicht wird aber so auch mal 102 statt 98 geliefert.So rum wäre es ja oK.


Aral 98 entspricht 100 Oktan daher merkst Du da genauso wie bei OMV MM keinen Unterschied zum UM102. Hatte das mehrfach Stu/ MCH - MCH/ Stu getestet. Selbst bei 31°C AT, hat der T Pupser volle LAtte bis Begrenzer (268/269) GPS 259-260km/h durchgezogen.


Also hatte derletzt mal AGIP 98 getankt, das mochte er auch nicht so. UM102 rein und alles wieder gut.

Bezgl. wärmerer Motor mit geschlossener Motor Luftzuführung, danke das habe ich auch aktuell getestet und kann das bestätigen, fahre aktuell wieder offen.


was meinst du???
lieber offen und kühler
lieber zu und mehr luft
???

was mich wundert....
die durch verschluss vermeintlich kühlere ansaugluft wirkt sich nicht positiv auf die MotorTemp aus
spricht für das gute Thermomanagement
und offen scheint wohl luft über motor und downpipekanal abgeführt zu werden, mit dem effekt des kühleren motors


Ich meine aktuell offen, der bekommt über die Fahrerseite mehr als genug Luft.
Und das Temp Konzept Motor hast du bestens beschrieben.
Meiner hat teils Hardcore eh immer etwas nach heißen Kunststoffen gerochen, das war zu viel schlimmer und offen iss nun gut.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »coolhard« (28. October 2017, 11:49)


AndiG

Fortgeschrittener

  • »AndiG« ist männlich
  • »AndiG« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 252

Registrierungsdatum: 25. Juli 2017

Aktuelles Auto: 2017er Audi S3 Sportback

Wohnort: Kreis Kleve

Danksagungen: 62 / 22

  • Nachricht senden

17

Monday, 30. October 2017, 09:57

mit offener Luftführung auf der Beifahrerseite liegt die Öl-Temperatur zwischen 4-8°C unter der mit geschlossener Luftführung!!!

coolhard

Erleuchteter

Kennzeichen-Grafik
  • »coolhard« ist männlich

Beiträge: 7 049

Registrierungsdatum: 6. Februar 2010

Aktuelles Auto: Golf 7 R DSG + SMART MHD 1.0 Cabrio

Postleitzahl: 73760

Wohnort: Ostfildern

Danksagungen: 645 / 873

  • Nachricht senden

18

Monday, 30. October 2017, 10:24

genau so ist es

schorlehubert

Mardergebissener

  • »schorlehubert« ist männlich

Beiträge: 429

Registrierungsdatum: 17. Februar 2012

Aktuelles Auto: S3 8VA, Phanterschwarz kristalleffekt

Danksagungen: 40 / 39

  • Nachricht senden

19

Monday, 30. October 2017, 12:50

Sorry hat n bisschen gedauert..

@AndiG: Ich habe das VFL MJ2014, deshalb das 6 stufige DSG. Dass das Rucken allerdings auch bei @videoschrotti's HS auftritt schließt die DSG-SW als Ursache eigentlich aus. Vielleicht ist es doch der Turbo, hier habe ich den "gefährlichen" 06K 145 702 N. Was die Bilder betrifft: mein Öleinfüllstutzen sieht im Prinzip aus wie deiner (Ölwechsel jetzt fast 4 Wochen her), auch der Öldeckel ist sauber. Wenn du noch an Bildern vom schwitzenden Ventildeckel interessiert bist, bräuchte ich eine kleine Anleitung wieich da am besten hin komme :)

@coolhard: Kann ich den DSG-SW Stand mittels VCDS auslesen? Mich würde interessieren ob ich den neuesten habe
»schorlehubert« hat folgende Datei angehängt:
=/\=

AndiG

Fortgeschrittener

  • »AndiG« ist männlich
  • »AndiG« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 252

Registrierungsdatum: 25. Juli 2017

Aktuelles Auto: 2017er Audi S3 Sportback

Wohnort: Kreis Kleve

Danksagungen: 62 / 22

  • Nachricht senden

20

Monday, 30. October 2017, 13:59

Danke!!!

also beim Öl-einfüllen wurde bei dir aber ordentlich gekläckert *fg*
Ansonsten sieht das wirklich gut/sauber aus....welches Öl?

das Rucken könnte dann wirklich vom Lader kommen....wenn das Wastegate nicht sauber arbeitet, verschluckt er sich quasi.

um an die Ventildeckeldichtung zu kommen
- die Motorabdeckung nach oben abziehen
- dann hinten, am Wasserkasten, da ist der Turbolader....und dann quasi der Bereich zwischen Turbolader und Motorblock

siehe Bild (ist ein Golf 7 GTI PP, aber das macht ja nichts), quasi unter dieser schwarzen Metallleitung
»AndiG« hat folgende Datei angehängt:
  • file-1.jpeg (256,54 kB - 45 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. June 2018, 18:13)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AndiG« (30. October 2017, 14:06)