Sie sind nicht angemeldet.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unseres Forums stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. ---> weitere Info <---

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Audi A3 3.2 quattro, das größte Audi A3 Forum des 250PS starken Audi A3 VR6 3.2 + S3/RS3. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

matbold

riding passes

Kennzeichen-Grafik
  • »matbold« ist männlich
  • »matbold« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 752

Registrierungsdatum: 2. November 2004

Postleitzahl: 30853

Wohnort: Langenhagen

Danksagungen: 250 / 79

  • Nachricht senden

1

Samstag, 9. Juli 2016, 01:01

A3q goes Werkstatttest

Vor zwei Wochen hatte mein "neuer" A3 seinen ersten geplanten Werkstatttermin - die 30.000km Inspektion stand an.
Diesmal für mich aber erstmals im Rahmen des ADAC Werkstatttests. Ein kleiner Mehraufwand in Form von Organisation im Vorfeld des Termins ist zu erledigen. Aber halb so wild, das Team vom Werkstatttest versorgt einen mit allen Unterlagen, die man braucht. Am Inspektionstermin ist es auch nicht viel, was man mehr zu erledigen hat. Man trifft sich mit dem Sachverständigen auf einem Parkplatz in der Nähe der Werkstatt, wo das Fahrzeug wird präpariert (kleine Fehler werden eingebaut) und dann kann es ganz normal losgehen. Die Abholung wird auch noch ganz normal durchgeführt, dann wird der Sachverständige dazugeholt. Man selbst füllt dann den Fragebogen vom ADAC aus während Sachverständiger, Meister und evtl. Vorgesetzte den Wagen begutachten und das Ergebnis besprechen.
Und für mich als Tester ist das Beste dabei: Der kleine Mehraufwand wird mit 200€ unterstützt und hält so die Inspektionskosten klein. Der Betrag gilt für den 8V und kann bei anderen Fahrzeugen etwas variieren.

Ihr wollt das auch? Ja warum nicht!? Jeder kann sich beim Werkstatttest anmelden. Und wenn Ihr meine Kundennummer angebt, bekomme ich dafür für jeden Neukunden, der einen Test erfolgreich abschließt, 35€ gutgeschrieben. Die will ich aber gar nicht für mich behalten, sondern werde die umgehend Para weiterleiten um damit das Forum zu unterstützen.

Wie werdet Ihr Werkstattester? Das geht einfach und hat nur zwei Voraussetzungen:
1. Das Fahrzeug ist nicht älter als 10 Jahre
2. Das Fahrzeug hat eine KM-Leistung von unter 200.000km.

Ihr schreibt eine Mail an aktion.werkstatttest@adac.de mit dem Betreff: Kundenwerbung.
In der Mail gebt Ihr dann bitte meine Kundennummer 27430, gerne auch mit Bezug auf das Forum (da erkennt der ADAC vielleicht, das Foren auch helfen können. Ist ja auch nen soziales Netzwerk. ;)).
Folgende Angaben sind dann zusätzlich noch zu machen:
- Anrede
- Vorname, Nachname
- Telefonnummer(n)
- Mailadresse (unbedingt angeben, da so die Unterlagen einfach zu verschicken sind)
- Marke (egal! Darf auch gerne was Anderes sein als Audi)
- Modell
- Fahrgestellnummer (optional)

Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr die Anmeldung auch unter 08191/938-608 telefonisch durchführen. Auch Fragen werden dort beantwortet. Das Telefon ist von Mo-Fr von 8:00 - 17:30 besetzt.

Allgemeine Infos zum Werkstatttest findet Ihr auf der Seite https://www.adac.de/werkstatttest. Auch hier ist eine Anmeldung möglich - aber ohne die Möglichkeit, eine Kundenwerbung angeben zu können. Und wir wollen doch unser Forum unterstützen! ;)
Natürlich könnt Ihr auch hier Fragen stellen, soweit ich das beantworten kann. ;)
Mein gutes Stück:
A3 1.9 TDI Ambiente mit ein paar zusätzlichen Sachen, die das Fahren noch angenehmer machen - ist Vergangenheit.

Die Gegenwart heißt A3 8V 2.0 TDI clean Diesel (150PS) mit ne Menge Schnickes. :D

Moderator der besten Audi-Community der Welt!

earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 7 812

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 896 / 1312

  • Nachricht senden

2

Samstag, 9. Juli 2016, 08:50

Nett , aber wie hat Deine Werkstatt abgeschnitten mit dem A3

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

coolhard (09.07.2016)

matbold

riding passes

Kennzeichen-Grafik
  • »matbold« ist männlich
  • »matbold« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 752

Registrierungsdatum: 2. November 2004

Postleitzahl: 30853

Wohnort: Langenhagen

Danksagungen: 250 / 79

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 10. Juli 2016, 22:36

Eine offizielle Aussage gibt's da noch nicht. Aber die präparierten Fehler wurden alle gefunden.
Nun ist das bei Audi bei einer Inspektion aber auch kein sehr großes Wunder. Ihr habt sicher alle selbst die Checklisten gesehen, die bei der Inspektion abgearbeitet werden. Die präparierten Fehler sind ja nichts, was man dann nicht finden würde. Die Fehler sind ja so angebracht, dass jede Werkstatt sie im Rahmen der bei einer Inspektion zu machenden Überprüfungen auch auffallen sollten. Wenn man sich stur an die Liste hält und nur ein wenig die Augen offen hält, findet man die dann auch.
Bei mir waren es so Sachen wie eine fehlende Ventilkappe, zu wenig Luft in einem anderen Rad oder ein ausgehängter Bremsschlauch. An die beiden anderen Fehler erinnere ich mich schon gar nicht mehr - aber letztlich banale Sachen, nichts, was die Fahrsicherheit wirklich gefährden würde.

Alle Fehler gefunden - mehr geht letztlich nicht. Am Ende kann man sich dann allerdings auch wieder fragen, warum die Qualität der Werkstätten so getestet wird. Das Fachwissen wird so nicht geprüft. Haben mir auch die beteiligten Leute beim AZ Hannover gesagt. Es gibt nicht mehr viele Spezialisten, die bestimmte Fehlerbilder sofort erkennen können, weil sie ein Ohr und ein Auge haben.
Leider macht es das für den Kunden nicht einfacher, eine wirklich gute Werkstatt zu finden... :S
Mein gutes Stück:
A3 1.9 TDI Ambiente mit ein paar zusätzlichen Sachen, die das Fahren noch angenehmer machen - ist Vergangenheit.

Die Gegenwart heißt A3 8V 2.0 TDI clean Diesel (150PS) mit ne Menge Schnickes. :D

Moderator der besten Audi-Community der Welt!

sebbel

Fortgeschrittener

Beiträge: 284

Registrierungsdatum: 13. Februar 2016

Aktuelles Auto: Audi A3 8P 3.2 NWT2

Postleitzahl: 38xxx

Danksagungen: 25 / 68

  • Nachricht senden

4

Montag, 11. Juli 2016, 00:27

Schade, mein A3 ist mit >10 Jahren raus aus dem Raster, hat aber schonmal teilgenommen *zu Ben rüberschiel*. Als ich den Wagen im März abgeholt habe, war die Kerbe im Heckscheibenwischer noch immer drin. Fehler die vom ADAC eingebaut - und von der Werkstatt nicht gefunden werden, bleiben leider vorhanden und müssen vom Eigentümer ausgebügelt werden... Scheint mir zumindest so. Ich hab die Burschen ja auch in Verdacht, an meinem Radioempfang rumgedreht zu haben. :cursing:

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 43 767

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1712 / 953

  • Nachricht senden

5

Montag, 11. Juli 2016, 06:38

Ja die echt guten Leute scheiden immer mehr aus den Betrieben aus :huh:
Hätt ich meine werkstatt nicht vor Jahren gezogen, wärs da wohl auch anders.
Den Jungen kann man auch nix vorwerfen, die bekommen den Lehrstoff hingeknallt.
Die Altvorderenbei IHK und Kultusministerium sind in meinen Augen die Verursacher.

Dennoch. Es gibt genug Werkstätten die trotz Checkliste nicht alles finden, da bin ich mir sicher
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle

Revenost

Meister

Beiträge: 1 913

Registrierungsdatum: 15. August 2011

Aktuelles Auto: Audi S4 3.0 TFSI Avant '12

Postleitzahl: 53xxx

Danksagungen: 160 / 210

  • Nachricht senden

6

Montag, 11. Juli 2016, 08:18

Als ich den Wagen im März abgeholt habe, war die Kerbe im Heckscheibenwischer noch immer drin. Fehler die vom ADAC eingebaut - und von der Werkstatt nicht gefunden werden, bleiben leider vorhanden und müssen vom Eigentümer ausgebügelt werden... Scheint mir zumindest so. Ich hab die Burschen ja auch in Verdacht, an meinem Radioempfang rumgedreht zu haben. :cursing:
Das kaputte Wischerblatt wurde schon bemerkt, nur wurde da auf meinen Wunsch hin nichts ersetzt. Das taugt selbst in intaktem Zustand nix und es lohnt eigentlich nur der Umbau auf den neuen Wischerarm. Das Set kostet gerade mal ~35 € und funktioniert nach etlichen Erfahrungsberichten wohl deutlich besser. Dass die am Radio waren, bezweifle ich irgendwie.

Ich wollte eigentlich nichts (mehr) zum ADAC-Test sagen, doch wenn ich schon einmal dabei bin:
Die Abwicklung insgesamt war absolut problemlos, auch die 220 € habe ich gerne genommen. Mein Gefühl sagte mir allerdings ganz klar, dass das Autohaus Bescheid wusste. Und über den ADAC-Test einfach bloß Geld machen wollte. Beispielsweise waren einige Teile, die als defekt / verschlissen genannt wurden, absolut in Ordnung. Und dass ein Audi-Vetragspartner Flugrost ernsthaft als austauschwürdigen Mangel bezeichnet, fand ich mehr als fragwürdig. Vielleicht taugte bloß dieser spezielle Händler nichts. Inwiefern der ADAC von der Geschichte profitiert, abgesehen vom offensichtlichen Wert in Form statistisch auswertbarer Daten, darüber kann ich nur spekulieren.

Man kann dort ruhig bedenkenlos teilnehmen. Ich würde allerdings jedem raten, mit dem Ergebnis des Werkstatttests zu seiner Stammwerkstatt oder einer anderen kompetenten Adresse zu fahren und erst dann etwas reparieren / tauschen zu lassen.


It was brutal, ugly and utterly furious. And trapped deep inside was an evil squirrel, which did a good impression of a turbocharger's wastegate.
- Audi S1 Gruppe B

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Revenost« (11. Juli 2016, 08:20)


Dannny

Anfänger

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 15. Mai 2013

Postleitzahl: 71263

Danksagungen: 8 / 23

  • Nachricht senden

7

Montag, 11. Juli 2016, 22:35

solche werkstatttests sind von seiten des autohauses sehr leicht zu erkennen. in der regel schon bei der terminannahme. spätestens bei der direktannahme sollte das jeder halbwegs tüchtige serviceberater merken das hier ein test stattfindet. die fehler die zusammenkommen sind leider alles andere als realitätsnah. das betrifft aber nicht nur den ADAC sondern ein die Testwagen seitens Audi zum beispiel. Ich finde solche Werkstatttests eher so naja. natürlich zeigen sie wie aufmerksam wirklich gearbeitet wird aber das eigentliche Fachwissen wird eben nicht überprüft

matbold

riding passes

Kennzeichen-Grafik
  • »matbold« ist männlich
  • »matbold« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 752

Registrierungsdatum: 2. November 2004

Postleitzahl: 30853

Wohnort: Langenhagen

Danksagungen: 250 / 79

  • Nachricht senden

8

Monday, 11. July 2016, 23:23

Bei der Terminabsprache merken die nichts, das macht der Kunde ja selbst. Da ist alles so wie normal - die Werkstatt merkt da noch gar nichts.
Ob die Werkstatt das merkt oder nicht, ist letztlich ja auch egal - wenn die Fehler nicht alle gefunden werden, ist das nicht so gut für das Ergebnis. Es ist halt eine Frage der Aufmerksamkeit. Auch das ist schon ein Zeichen für die Qualität der Werkstatt. Nur eben nicht, wie gut man Fehler finden kann, die nach ein paar Jahren schleichend auftreten. Das erfordert oftmals langjährige Erfahrung - aber auch die Zeit, die Lösung auch zu erarbeiten. Gerade da fehlts aber. Die Werkstätten müssen natürlich sehen, wo sie bleiben - die Arbeitsplätze wollen ja sicher bleiben. Da ist jeder Arbeitsschritt getaktet. Zeit zum nachdenken bleibt da nunmal nicht - und so wird es kaum noch Leute geben, die die Erfahrungswerte sammeln können, die es eigentlich bräuchte. Und die, die die Erfahrungen sammeln könnten werden Servicemeister und sind dann aus der Werkstatt raus.
Mein gutes Stück:
A3 1.9 TDI Ambiente mit ein paar zusätzlichen Sachen, die das Fahren noch angenehmer machen - ist Vergangenheit.

Die Gegenwart heißt A3 8V 2.0 TDI clean Diesel (150PS) mit ne Menge Schnickes. :D

Moderator der besten Audi-Community der Welt!

sebbel

Fortgeschrittener

Beiträge: 284

Registrierungsdatum: 13. Februar 2016

Aktuelles Auto: Audi A3 8P 3.2 NWT2

Postleitzahl: 38xxx

Danksagungen: 25 / 68

  • Nachricht senden

9

Monday, 11. July 2016, 23:47

Das kaputte Wischerblatt wurde schon bemerkt, nur wurde da auf meinen Wunsch hin nichts ersetzt. Das taugt selbst in intaktem Zustand nix und es lohnt eigentlich nur der Umbau auf den neuen Wischerarm. Das Set kostet gerade mal ~35 € und funktioniert nach etlichen Erfahrungsberichten wohl deutlich besser. Dass die am Radio waren, bezweifle ich irgendwie.
Hey Ben! Ist ja schon gut, ich hab ja schon auf den AeroWischer umgestellt. Du hattest Recht, wischt auch gleich viel besser. Außerdem sind die Wischerblätter viel günstiger - und das, obwohl die direkt von Audi kommen (8 Eur pro Stück?).

Allerbeste Grüße in die ehem. Bundeshauptstadt! :beer: