Sie sind nicht angemeldet.

Stellt eure Bilder für den A3Q-Kalender 2018 vor       *** KLICK ***

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Audi A3 3.2 quattro, das größte Audi A3 Forum des 250PS starken Audi A3 VR6 3.2 + S3/RS3. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Psychedelic

Seefahrer

  • »Psychedelic« ist männlich
  • »Psychedelic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 698

Registrierungsdatum: 13. März 2008

Aktuelles Auto: A3 8P 3.2 Bj.2004 Motorcode BDB, Suzuki Samurai Prototyp Bj.90

Postleitzahl: 86415

Wohnort: Mering

Danksagungen: 286 / 80

  • Nachricht senden

1

Freitag, 9. Juni 2017, 08:34

Antriebswellen, Tripode- und Kugelgleichlaufgelenk, eventueller Umbau

Hallo zusammen,
bei meiner Karre sind so langsam die inneren Gleichlaufgelenke der Antreibswellen am verschleißen, da sie sich inzwischen deutlich akustisch bemerkbar machen. Das flotte Ableben schiebe ich jetzt mal eben ganz frech auf die Tieferlegung, die ich mir bis jetzt nicht wirklich darum Gedanken gemacht hatte, ob die Längen der Antriebswellen und der Längenausgleich noch passen.

Hatte gestern Abend mit DIDI007 die ganzen Teilelisten für den A3 auf und ab gesucht und wir kamen zu dem Ergebnis, das der Handschalter die allseits bekannsten Kugelgleichlaufgelenke hat und beim DSG Tripodegelenke zum Einsatz kommen.

Da die Tripodegelenke deutlich besser mit Längenausgleich klar kommen, als die Kugelgelenke, kommt mir Idee, die Gelenke auf Tripode umzubauen.
Folgende Punkte bleiben hier jedoch ungeklärt. :fie:
  • Passt die Länge der Antriebswellen ?
  • Passen die Flansche am Getriebeausgang ?
  • Ist die Wellenverzahnung und Druchmesser zwischen Kugel und Tripode gleich ?


Eventuell hat hier schon jemand von Euch Erfahrung damit gemacht. Oder sogar so einen Umbau schon hinter sich. :rolleyes: ^^

Grüße,
Psychedelic
Wer Hubraum sät, wird Leistung ernten !

sascharaasch

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 24. Mai 2017

Aktuelles Auto: A3 3.2 vr6

Postleitzahl: 78662

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. Juni 2017, 19:51

Hallo zusammen,
bei meiner Karre sind so langsam die inneren Gleichlaufgelenke der Antreibswellen am verschleißen, da sie sich inzwischen deutlich akustisch bemerkbar machen. Das flotte Ableben schiebe ich jetzt mal eben ganz frech auf die Tieferlegung, die ich mir bis jetzt nicht wirklich darum Gedanken gemacht hatte, ob die Längen der Antriebswellen und der Längenausgleich noch passen.

Hatte gestern Abend mit DIDI007 die ganzen Teilelisten für den A3 auf und ab gesucht und wir kamen zu dem Ergebnis, das der Handschalter die allseits bekannsten Kugelgleichlaufgelenke hat und beim DSG Tripodegelenke zum Einsatz kommen.

Da die Tripodegelenke deutlich besser mit Längenausgleich klar kommen, als die Kugelgelenke, kommt mir Idee, die Gelenke auf Tripode umzubauen.
Folgende Punkte bleiben hier jedoch ungeklärt. :fie:
  • Passt die Länge der Antriebswellen ?
  • Passen die Flansche am Getriebeausgang ?
  • Ist die Wellenverzahnung und Druchmesser zwischen Kugel und Tripode gleich ?


Eventuell hat hier schon jemand von Euch Erfahrung damit gemacht. Oder sogar so einen Umbau schon hinter sich. :rolleyes: ^^

Grüße,
Psychedelic
Hallo zusammen,
bei meiner Karre sind so langsam die inneren Gleichlaufgelenke der Antreibswellen am verschleißen, da sie sich inzwischen deutlich akustisch bemerkbar machen. Das flotte Ableben schiebe ich jetzt mal eben ganz frech auf die Tieferlegung, die ich mir bis jetzt nicht wirklich darum Gedanken gemacht hatte, ob die Längen der Antriebswellen und der Längenausgleich noch passen.

Hatte gestern Abend mit DIDI007 die ganzen Teilelisten für den A3 auf und ab gesucht und wir kamen zu dem Ergebnis, das der Handschalter die allseits bekannsten Kugelgleichlaufgelenke hat und beim DSG Tripodegelenke zum Einsatz kommen.

Da die Tripodegelenke deutlich besser mit Längenausgleich klar kommen, als die Kugelgelenke, kommt mir Idee, die Gelenke auf Tripode umzubauen.
Folgende Punkte bleiben hier jedoch ungeklärt. :fie:
  • Passt die Länge der Antriebswellen ?
  • Passen die Flansche am Getriebeausgang ?
  • Ist die Wellenverzahnung und Druchmesser zwischen Kugel und Tripode gleich ?


Eventuell hat hier schon jemand von Euch Erfahrung damit gemacht. Oder sogar so einen Umbau schon hinter sich. :rolleyes: ^^

Grüße,
Psychedelic
Heey hab zufällig gerade ne defekte linke und rechte aw von einem dsg da ^^ kann dir ja mal die Maße geben wenn du sie zum Vergleich brauchst... MFG Sascha

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sebbel (19.06.2017)