Sie sind nicht angemeldet.

Abstimmung für Eure Motive im A3Q-Kalender 2019    ----KLICK---- Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unseres Forums stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. ---> weitere Info <---

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Audi A3 3.2 quattro, das größte Audi A3 Forum des 250PS starken Audi A3 VR6 3.2 + S3/RS3. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bratschlauch

Erleuchteter

Kennzeichen-Grafik
  • »Bratschlauch« ist männlich

Beiträge: 3 714

Registrierungsdatum: 12. Mai 2006

Aktuelles Auto: Audi A6 3.0 TFSI Quattro Tiptronic

Postleitzahl: 31558

Wohnort: Hagenburg/Steinhuder Meer

Danksagungen: 60 / 7

  • Nachricht senden

161

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 15:36

Da es hier ja zig Threads über Haldex gibt schreib ich meine Frage mal hier rein. Und zwar gibt es bei Motor Talk einen Diskussion ob die Haldexkupplung 100% Leistung an die Hinterachse abgeben kann. Gufunden hatte ich dazu das im Netz und auch hier im Forum:

"...was einer Aufteilung des Antriebs von 50:50 zwischen Vorder- und Hinterrädern entspricht, je nach Reibwertverhältnis sind sogar bis zu 100 Prozent des Antriebsmoments an der Hinterachse möglich "

Dazu kam folgende Aussage:

"Das bedeutet aber dann das NICHT 100% der Motorkraft hinten ankommen sondern ein geringer Teil an Kraft, während vorne keine Kraft anliegt.
Also könnte man verwirrend festhalten. Man hat 100% einer 40%igen Motorkraft auf der Hinterachse?"


Was stimmt denn jetzt wirklich?
Wer das hier liest hat Puschen an! :D

Mein A6 3.0 TFSI Quattro

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen...außer durch einen Turbo. :D

earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 7 842

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 901 / 1323

  • Nachricht senden

162

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 15:58

Ein Haldexfahrzeug wird jedenfalls nicht zum reinen Hecktriebler,denn auch die können durchdrehende Räder erzeugen.Das wird ja eben durch die Haldex verhindert.Und 100 % hinten wird ja selbst dann nicht benötigt zum Anfahren ,wenn die Vorderachse auf Glatteis steht und Hinterachse vollen Asphaltgrip hat.

So wird es wohl wirklich zu einer mehr oder weniger ausgeprägten Verteilung v/h kommen.
100% liest sich werbewirksam. Die Kundenverständlichkeit ist so aber in der Tat über die Generationen verloren gegangen.

Unser permanenter Längsmotorallrad verteilt ja meist 40/60 und ist somit heckbetont,im Gegensatz zu der frontorientierten Haldex,
die die HA "nur" zu Hilfe nimmt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »earlgrey« (14. Oktober 2015, 16:02)


quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich

Beiträge: 7 888

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: Audi TT 3.2 Roadster, Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic, VW Passat Variant VR6 3,6 DSG 4Motion

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 619 / 530

  • Nachricht senden

163

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 16:00

Die Frage kam im Passatforum auch auf, ich weiß gar nicht wo sich da jetzt so schnell so eine Lawine gebildet hat, die diesen Punkt diskutiert.

Grundsätzlich kann die Haldex den Kraftschluss nach hinten herstellen oder ihn abkoppeln. Koppelt diese den hinteren Teil ab, kommt dort keine Leistung an, logisch. Stellt sie ihren vollen Kraftschluss her kann sich zwischen vorne und hinten die Kraft ja lediglich zu 50/50 verteilen. Hinzu käme ja dann auch noch das es ja dann sogar ein Vorderachssperrdifferential geben müsste damit die vorne im Freien liegende Kraft auf einer Seite erst einmal auf beide Räder und somit auf den Antriebsstrang verteilt wird und dann die Kraft wieder nach hinten verteilt, also somit das System dazu zwingt die beiden vorderen Räder nicht schneller drehen zu lassen als die Hinteren (mal simpel ausgedrückt).

Die Haldex reagiert zudem auf Steuerbefehle einer Elektronik, sie fängt also an zu schließen, wenn vorne erkannt wird das Räder durchdrehen. Dies tut sie aber nur so viel wie sie den Befehl bekommt. Nun stell mal dein Fahrzeug auf den hinteren beiden Rädern ab und versuch mal Gas zu geben, ich wette da wird ein Fehler ausgespuckt da die Differenz einfach viel zu groß ist und somit macht das System einfach gar nichts mehr.

Daher behaupte ich, ein Haldexsystem kann nicht einfach so die volle Kraft nach hinten leiten.
Audi TT Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic
VW Passat Variant V6 - 3,6 DSG R-Line 4 Motion

VCDS Userliste
Meine A3 Gallerie

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »quattrofever« (14. Oktober 2015, 16:02)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

earlgrey (14.10.2015)

Bratschlauch

Erleuchteter

Kennzeichen-Grafik
  • »Bratschlauch« ist männlich

Beiträge: 3 714

Registrierungsdatum: 12. Mai 2006

Aktuelles Auto: Audi A6 3.0 TFSI Quattro Tiptronic

Postleitzahl: 31558

Wohnort: Hagenburg/Steinhuder Meer

Danksagungen: 60 / 7

  • Nachricht senden

164

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 16:23

Die Frage kam im Passatforum auch auf, ich weiß gar nicht wo sich da jetzt so schnell so eine Lawine gebildet hat, die diesen Punkt diskutiert.


Das war wohl die Diskussion im Passatforum. :D
Wer das hier liest hat Puschen an! :D

Mein A6 3.0 TFSI Quattro

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen...außer durch einen Turbo. :D

OberpfalzS3

Erleuchteter

  • »OberpfalzS3« ist männlich

Beiträge: 2 951

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2011

Aktuelles Auto: Audi A4 3.0 TFSI "CC Edition 420+"

Postleitzahl: 95692

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Danksagungen: 204 / 191

  • Nachricht senden

165

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 16:36

Für mich umschreibt der Text nichts anderes als:

1) HA wird zugeschalten womit ein Verhältnis zwischen VA/HA von 100/0 bis zu 50/50 möglich wird

2)Abhängig davon wie die VA Schlupf entwickelt, kommt mehr als die üblichen 50% der Motorleistung auf die HA. Das entspricht einfach der Theorie das die Energie nicht verloren geht, aber auf der VA nicht abgeleitet werden kann. Somit bekommt deine HA bis zu 100% Motorleistung auch wenn das 50/50 Verhältnis immernoch besteht, da alle 4 Räder angetrieben werden.
-> Das gilt aber ausschliesslich nur wenn die VA durchrutscht.

Da aber die VA fast nie 100% Schlupf haben wird, da sonst dein Fahrzeug ausser Kontrolle gerät, kommen auch sehr selten die 100% an der HA an. Mit dem S3 hat man es recht einfach nachprüfen können:
Wenn du bei Glätte/Schnee in eine Kurve lenkst und bereits vorher Gas gibst, schlitterst über die VA. Beim Gas geben nach dem einlenken am Scheitelpunkt kommt das Heck geflogen. Hier kann man erkennen das 100% an der HA dich anschieben und somit aus der Kurve untersteuern und bei späterem Gasgeben nach dem einlenken dein Heck kommen lassen.

Der Text ist zu werbezwecken schlichtweg nur 2-deutig und unnötig komplex geschrieben.

Mfg
Audi A4 CC 420 V6 Kompressor
Audi S3 CC 385 R4 Turbo 2010-2015

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »OberpfalzS3« (14. Oktober 2015, 16:40)


a3.2quattro

Krawallkiste 3.5 im weiteren Aufbau

  • »a3.2quattro« ist männlich

Beiträge: 2 338

Registrierungsdatum: 4. Januar 2010

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2 VR6 Turbo - BTS-Racing

Danksagungen: 132 / 48

  • Nachricht senden

166

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 21:26

Mittlerweile gibt es die Haldex Steuerung von CRC-Performance auch für unsere Haldex Generationen, wenn das jemand interessiert. Vor allem für diejenigen, die öfters mal Meile fahren, oder sonst äußerst sportlich unterwegs sind, da kann man genau einstellen, wie viel die HA bekommen soll (im Rahmen bis 50:50 Verteilung).
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch mehr Hubraum und Turbo!

Audi A3 quattro - V6 - 3.2T - DSG - BTS-Racing Turboumbau

Mein A3 3.2 Turbo

quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich

Beiträge: 7 888

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: Audi TT 3.2 Roadster, Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic, VW Passat Variant VR6 3,6 DSG 4Motion

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 619 / 530

  • Nachricht senden

167

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 10:07

Wenn die Software es zulässt, dann sollte ja auch eine Verteilung von mehr als 50% hinten funktionieren. Ich bin mir nur nicht sicher ob die Haldex so ausgelegt ist, dass sie so viel Kraft aushält somit könnte ich mir vorstellen hat es auch Haltbarkeitsgründe warum es wohl einen Fehler geben wird, wenn die HA mehr als 50% Kraft erhalten würde.

Technisch bleibt natürlich weiterhin das Problem des Vorderachsdifferentials. Geht Leistung an einem der durchdrehenden Vorderräder verloren kann dies nicht kompensiert werden und nach hinten geleitet werden, die da verlorengehende Kraft ist einfach verloren und somit hilft es dann auch nicht wenn eine theoretische Verteilung von mehr als 50% hinten technisch gehen würde, wenn es im Alltag nie dazu kommen würde. (Außer bei Beschleunigungsrennen oder Ähnlichem)
Audi TT Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic
VW Passat Variant V6 - 3,6 DSG R-Line 4 Motion

VCDS Userliste
Meine A3 Gallerie

DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 3 063

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 664 / 91

  • Nachricht senden

168

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 12:29

Die Haldex im A3 ist auf 2000 Nm ausgelegt. Im Bus T5, usw. und dem Transporter 3200 Nm
laut den VW Unterlagen (SSP333)

http://www.a3-quattro.de/a3quattroneu/haldex.htm

videoschrotti

Perfektionist

  • »videoschrotti« ist männlich

Beiträge: 2 283

Registrierungsdatum: 2. Juli 2010

Aktuelles Auto: S3 8V8, Bj. 2018

Wohnort: Wien

Danksagungen: 478 / 475

  • Nachricht senden

169

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 13:54

Technisch bleibt natürlich weiterhin das Problem des Vorderachsdifferentials. Geht Leistung an einem der durchdrehenden Vorderräder verloren kann dies nicht kompensiert werden und nach hinten geleitet werden, die da verlorengehende Kraft ist einfach verloren

Das ESP wird hier mit Bremseingriff das durchdrehende Vorderrad abbremsen, somit steht die Kraft zur Verfügung.
"Wenn ich heute in einen Tesla einsteige und nach sechs Kilometer ein Warnton kommt und die Meldung 'System überhitzt, halbe Leistung' erscheint, dann kriege ich einen Schreikrampf. Das ist keine Lösung."
Walter Röhrl

quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich

Beiträge: 7 888

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: Audi TT 3.2 Roadster, Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic, VW Passat Variant VR6 3,6 DSG 4Motion

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 619 / 530

  • Nachricht senden

170

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 14:48

Technisch bleibt natürlich weiterhin das Problem des Vorderachsdifferentials. Geht Leistung an einem der durchdrehenden Vorderräder verloren kann dies nicht kompensiert werden und nach hinten geleitet werden, die da verlorengehende Kraft ist einfach verloren

Das ESP wird hier mit Bremseingriff das durchdrehende Vorderrad abbremsen, somit steht die Kraft zur Verfügung.


Nein nicht ganz, das sehe ich anders, das ESP verursacht dann nämlich dass die Leistung zurückgeregelt wird und es wird somit nicht die Leistung auf ein anderes Rad verteilt. Das durchdrehende Rad wird abgebremst, was Leistung grundsätzlich mal vernichtet und zusätzlich wird Motorleistung zurückgeregelt.
Audi TT Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic
VW Passat Variant V6 - 3,6 DSG R-Line 4 Motion

VCDS Userliste
Meine A3 Gallerie

videoschrotti

Perfektionist

  • »videoschrotti« ist männlich

Beiträge: 2 283

Registrierungsdatum: 2. Juli 2010

Aktuelles Auto: S3 8V8, Bj. 2018

Wohnort: Wien

Danksagungen: 478 / 475

  • Nachricht senden

171

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 17:06

Ok, das habe ich schlicht vergessen, dass das ESP ja auch den Motor "abwürgt".
"Wenn ich heute in einen Tesla einsteige und nach sechs Kilometer ein Warnton kommt und die Meldung 'System überhitzt, halbe Leistung' erscheint, dann kriege ich einen Schreikrampf. Das ist keine Lösung."
Walter Röhrl

OberpfalzS3

Erleuchteter

  • »OberpfalzS3« ist männlich

Beiträge: 2 951

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2011

Aktuelles Auto: Audi A4 3.0 TFSI "CC Edition 420+"

Postleitzahl: 95692

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Danksagungen: 204 / 191

  • Nachricht senden

172

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 17:25

Im Winter fährt man doch eh ohne ESP :rolleyes:
Audi A4 CC 420 V6 Kompressor
Audi S3 CC 385 R4 Turbo 2010-2015

andi123

Schüler

  • »andi123« ist männlich

Beiträge: 119

Registrierungsdatum: 30. Januar 2015

Aktuelles Auto: Audi A3 2.0TFSI Quattro

Postleitzahl: 94545

Danksagungen: 10 / 13

  • Nachricht senden

173

Dienstag, 17. November 2015, 12:48

Also ich habe es bei meinem letzten Winter ausprobiert und hier auch schon mal wo gepostet (glaub ich)

War auf einer steilen Nebensträßchen mit Spurrinnen welche total mit Eis bedeckt waren. Hier drehten alle 4 Räder durch und ich kam nur mit Schwung rauf.
Also zurück und versucht in der Eisigen stelle zu stehen zu kommen. :whistling:

Dann ESP ausgeschaltet und im 1. Gang gas gegeben. Und siehe da - das ESP (genauer gesagt die EDS = elektronische Differenzialsperre Link)verteilt nach wie vor die Kraft zwischen linken und rechtem Rad um optimale Traktion zu haben. Auch die Haldex war geschlossen. Somit drehten sich alle 4 Räder gleichmäßig durch :thumbsup:
Auch wenn man mehr Gas gab oder in den 2. Gang schaltete... Das ESP verteilte weiterhin die Kraft auf alle 4 Räder und man stand auf der Stelle :D :D

Also ist das ESP (welches man ausschalten kann) nur für die Fahrstabilität zuständig.
Kraftverteilung kann man nicht beeinflussen bzw. ausschalten.
Macht bei diesem Allradkonzept auch keinen Sinn - denn so macht es viel mehr Spaß wenn alle 4 Räder gleich mit Kraft versorgt werden. Und nur durch diese Kontrolle/Verteilung der Antriebskräfte ist dieser Haldex Allradantrieb intelligent! Und nicht wie bei so manch anderen wo dann die Räder über kreuz durchdrehen...

Früher gab es diese elektronischen Helferlein noch nicht, daher war damals das Konzept mit den selbstsperrenden Diff auch genial - aber heutzutage ist das Haldex Prinzipt einfacher, günstiger und auf gar keinen Fall schlechter.

Für mich ist dieses System daher besser (= intelligenter) als der "alte" Quattro wie oben beschrieben bei den Längsmotoreinbauten. Kann man streiten darüber - aber ich steh zu der Meinung 8)

Und Spaß macht jeder. Egal ob elektronisch oder mechanisch... Das ist DAS WICHTIGSTE :thumbsup: :thumbsup:

Ich freu mich jedenfalls schon wieder auf den Schnee - wird a mord´s Gaudi :thumbup:
A3 2.0TFSI (CCZA) 6G DSG Quattro
EZ 09/2009

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich
  • »Paramedic_LU« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43 934

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1737 / 960

  • Nachricht senden

174

Dienstag, 17. November 2015, 14:44

Das aus dem Schnee freifahren geht eh nur mit ausgeschaltetem ESP.
Wir hatten da besonders bei der Fluchtwende in den Schneetrainings öfters unseren Spass :D



und noch was lustiges ^^
+
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

andi123

Schüler

  • »andi123« ist männlich

Beiträge: 119

Registrierungsdatum: 30. Januar 2015

Aktuelles Auto: Audi A3 2.0TFSI Quattro

Postleitzahl: 94545

Danksagungen: 10 / 13

  • Nachricht senden

175

Dienstag, 17. November 2015, 15:55

Das zweite Video ist gut :rofl:
A3 2.0TFSI (CCZA) 6G DSG Quattro
EZ 09/2009

dom_power

Anfänger

  • »dom_power« ist männlich

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 12. Februar 2016

Aktuelles Auto: 8PA quattro

Wohnort: HD

  • Nachricht senden

176

Freitag, 12. Februar 2016, 13:34

Hallo zusammen,

habe mich hier angemeldet, weil mir hier viel Erfahrung in Bezug auf die Wartung der Haldex-Kupplung vorhanden sein scheint. Ich hab einen 8PA von 2006, wo nach meinen Verständnis eine Gen-2 Haldex verbaut ist.

Ölwechsel klappt soweit beim Autohaus, aber Filter wollten sie mir beim letzten Mal keinen wechseln. Angeblich keiner verbaut.

Ich suche jetzt eine Audi-Werkstatt in BaWü, wo jemand schon erfolgreich seinen Filter hat wechseln lassen. Den Filter selbst würde ich bei KD-Tuning bestellen. Link Im Sommer ist etwa die nächste Inspektion fällig, inkl. Haldex-Ölwechsel. Da soll das dann mit gemacht werden.

Ich habe den Thread hier gelesen, aber nur eine konkrete Werkstatt in München gefunden. Link Wäre doch super, wenn noch mehr Erfahrungen geteilt werden können.

Danke und Grüße
Dominic

earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 7 842

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 901 / 1323

  • Nachricht senden

177

Freitag, 12. Februar 2016, 16:09

Es ist nicht auszurotten,daß nur ins "System" geschaut wird und dann solche Behauptungen kommen.

Aber inzwischen hast Du ja den Weg über die TN bzw über KD-Tuning gefunden.

dom_power

Anfänger

  • »dom_power« ist männlich

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 12. Februar 2016

Aktuelles Auto: 8PA quattro

Wohnort: HD

  • Nachricht senden

178

Freitag, 12. Februar 2016, 16:21

Leider ja. Auch das Öl ist immer wieder eine Diskussion...

Ja bin auch froh, dass ich wenigstens das Teil kaufen und mitbringen kann. Aber wenn sie mir dann sagen "noch nie gemacht" oder "Haldex muss komplett raus" dann steh ich auch wieder da. Den Filter kann man ja ohne Komplett-Ausbau wechseln oder?

earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 7 842

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 901 / 1323

  • Nachricht senden

179

Freitag, 12. Februar 2016, 16:29

Ich habs doch geschrieben in deinem link. Der Filter versteckt sich auf der rechten Seite (Fahrtrichtung) hinter einem silbernem "Teller" mit einer mittigen
Art Schraubenkopf ,auf den eine 24er Nuß passt. Der Auspuffbogen geht dort in der Nähe über die Achse.Bei mir war dort sogar noch eine Verbindungs-
muffe zusätzlich von der BN-pipe. Bei bzw vor Serviceauftrag das zusammen mit einem Mechaniker anschauen.

Die Vorgehensweise hat sich mein damaliger Mechaniker sogar auf den Computerbildschirm als Anleitung geholt. Für den TT ist ja der Wechsel laut
Serviceheft vorgesehen,also muß da auch etwas drüber im System stehen.


Zusatz: vielleicht ist es besser ,den Filter sam,t Schrauben doch über die Teilenummer bei der Audiwerkstatt vorher zu besorgen,sonst machen die wieder Aufstand wegen nicht Original audi oder so.
Audi TN :02D 598 574 , dazu hatte ich zwei Schrauben: N 910 827 01 und N 902 818 02 Gesamt zu zahlen(Teile) 42,91€ in 2012

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »earlgrey« (12. Februar 2016, 16:38)


dom_power

Anfänger

  • »dom_power« ist männlich

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 12. Februar 2016

Aktuelles Auto: 8PA quattro

Wohnort: HD

  • Nachricht senden

180

Freitag, 12. Februar 2016, 17:01

Stimmt da stehts ja.

Hm, auch eine gute Idee. Ich werde mein Glück versuchen. Danke nochmal für den Tipp mit dem TT.